März 2019 - März 2020

Helfende Gärten

Gärtnerische Tätigkeiten fördern Körper, Geist und Psyche des Menschen und helfen sein Wohlbefinden in seinem direkten Lebensumfeld zu stärken. Menschen aller Altersgruppen, unabhängig von ihren körperlichen Fähigkeiten und ihrer sozialen Herkunft, können sich aktiv im Garten betätigen.
Durch berufserfahrene Therapeuten, Planer und Berater (u. a.: Gartentherapeut, Ergotherapeut, Freiraumplaner, Physiotherapeut, Heilpraktiker für Psychotherapie, Ernährungsberater) wird den Teilnehmern ein umfangreicher Einblick in das Thema Gartentherapie gegeben. Es wird dargestellt über welche Potentiale die Gartentherapie verfügt, welche Anforderungen an einen Therapiegarten gestellt werden, welche therapeutischen Pflanzen und Materialien genutzt werden können, wie sich der Umgang mit Klienten und verschiedenen Krankheitsbildern gestaltet, wie sich Tätigkeiten im Garten auf unsere Sinne und Wahrnehmung auswirken und wie frische Lebensmittel aus dem Garten zubereitet werden können. Bei Exkursionen zu bestehenden Therapiegärten wird das Gelernte vertieft und neue Eindrücke gewonnen.
Der Lehrgang findet bis auf die Exkursionen auf Hof Neulingen bei Arendsee statt - Übernachtungsmöglichkeiten für maximal 12 Personen sind vorhanden!
Start des dritten einjährigen Lehrgangs ist das Wochenende vom 22.-24.03.2019 auf Hof Neulingen bei Arendsee.
Gesamtkosten für den Lehrgang 2019/2020 3.200 € inkl. Prüfung.

Mehr Infos und Kontaktdaten:
www.gartenakademie-sachsen-anhalt.de/projekte-u-angebote/gartentherapie

Zurück